Aktuelles
1 2 3 4 5

GÜNSTIG BAUEN

  • 01.03.2022

GÜNSTIG BAUEN - Sparpotenziale beim Hausbau von der Planung bis zur Ausstattung
Buch von Bettina Rühm (ISBN 9783747102718)

Klappentext: "So senken Sie die Kosten für Ihr Traumhaus! Anspruchsvolles Wohnen, spannende Architektur und solide Ausführung lassen sich auch mit beschränktem Budget umsetzen. In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie mit schlauen Grundrissideen, der richtigen Materialwahl und dauerhaft-schönen Konstruktionen ziemlich viel Geld sparen können.
- Planung optimieren: eigene Wünsche beim Hausbau verwirklichen und trotzdem im Budget bleiben
- Sparmöglichkeiten entdecken: gute und günstige Lösungen - mit Preisangaben und Kostenvergleichen
- Inspiration finden: mit Beispielprojekten, Mustergrundrissen und zahlreichen Fotos"

Zehn-Jahres-Planungen

  • 11.12.2021

Vilsbiburger Zeitung vom 11.12.2021:
Aus 40 Wohnungen werden 110 - Baugenossenschaft stellte der Stadtverwaltung Zehn-Jahres-Planungen vor

"Die Vorbereitungen für die geplanten Neubauten der Baugenossenschaft Vilsbiburg an der Stettiner Straße sind mittlerweile sichtbar. In den nächsten zehn Jahren, so der Plan des Vorstands, sollen Gebäude mit insgesamt 40 Wohnungen, die man nicht mehr modernisieren kann, abgerissen werden. An ihrer Stelle werden moderne Wohnanlagen mit insgesamt 110 neuen Wohnungen gebaut. Der Vorstand der Baugenossenschaft hatte dazu sein Architekturbüro Kirchmair + Meierhofer beauftragt, einen internen Wettbewerb auszuloben, wie man die Fläche von rund 11 000 Quadratmetern möglichst geschickt bebauen kann."

Kinderhaus St. Ulrich

  • 01.11.2021

KUMHAUSENer Mitteilungsblatt, Ausgabe November 2021:
"Zwei Kindergartengruppen und eine Kinderkrippengruppe finden jetzt in den sehr großzügigen Räumlichkeiten ihr Zuhause, nachdem sie während der Sanierung für ein Jahr in einer Containeranlage am Sportgelände gut untergebracht waren. Dem Architekten Tobias Kirchmair ist es gelungen, das als Schulgebäude in den 60'er Jahren errichtete und Mitte der 70'er Jahre als Kindergarten umfunktionierte Gebäude mit einem harmonisch anschmiegenden Erweiterungsbau zu versehen und dabei die ortsbildprägenden Grundzüge des Hauses zu erhalten. Durch die großen Fensterelemente in den Gruppen- und Gruppennebenräumen sowie der großzügigen Dachverglasung im Eingangsbereich sind helle und freundliche Räume entstanden."

Kompletter Artikel als pdf:
KUMHAUSENer Mitteilungsblatt, Ausgabe November 2021 (pdf, 365kb)

Eröffnung Kundenzentrum

  • 21.05.2021

Vilsbiburger Zeitung vom 21.05.2021:
Nachhaltigkeit als Konzept - Anbau aus Holz und Glas soll offene Atmosphäre widerspiegeln

"So stellt man sich einen zeitgemäßen Kundenkontakt vor: In dem hellen Neubau können die Kunden der Stadtwerke alle ihre Anliegen persönlich erledigen. "Das Kundenzentrum ist hell und freundlich und spiegelt mit viel Holz und Glas die offene Atmosphäre der Stadtwerke wider. Die Kunden sollen sich in einem angenehmen Raum willkommen fühlen", sagte der Leiter der Stadtwerke, Wolfgang Schmid. Der Neubau, der jetzt einen barrierefreien Empfang für die Kunden bietet, wurde als Anbau dem bestehenden Verwaltungsgebäude an der Kindlmühlestraße vorgelagert. Er ist in Holzständerbauweise errichtet und von einem begrünten Flachdach bedeckt. Diese Bauweise wurde ganz bewusst gewählt, um den bei den Stadtwerken wichtigen Nachhaltigkeitsgedanken auch im eigenen Gebäude zu erfüllen. Beim Richtfest schwärmte Zimmerer Hans-Jürgen Kaltenecker von einem "ganz hervorragenden ökologischen Fußabdruck"."

Komplette Artikel als pdf:
2021-05-21_Vilsbiburger Zeitung_Seite_14.pdf (pdf, 290kb)
2021-05-21_Vilsbiburger Zeitung_Seite_15.pdf (pdf, 435kb)

Wohnanlage Vilsbiburg

  • 13.05.2021

Vilsbiburger Zeitung vom 13.05.2021:
Erste Bewohner eingezogen - Neubauten bei der Baugenossenschaft ersetzen alte Gebäude

"Pünktlich zum geplanten Bezugstermin Anfang Mai sind die Bewohner in das neue Mehrfamilienhaus der Baugenossenschaft in der Schweidnitzer Straße 2 eingezogen und wenige Tage später bezogen vier Familien die neuen Maisonette-Wohnungen im Reihenhausstil in der Karlsbader Straße 6-6c. Die Baugenossenschaft hebt angesichts der Fertigstellung "die hervorragende geleistete Arbeit aller am Bau Beteiligten hervor und das gute Zusammenwirken von Architekten, Fachplanern und den ausführenden, überwiegend regionalen Firmen". Sowohl was die zeitliche Umsetzung aber auch die Kosten betrifft, habe man eine Punktlandung erreich können."

Ladesäulen und Mauersegler - Natur und Technik in der Planung berücksichtigt
"Auch das Thema Elektromobilität wurde im Rahmen der Umsetzung der Baumaßnahme mit in den Blick genommen. "Wir sind davon überzeugt, dass die Bereitstellung von Elektroladesäulen dazu beiträgt, die Elektromobilität als Technologie der Zukunft voranzubringen. Dazu stellt die Baugenossenschaft zwei Stellplätze zur Verfügung, auf denen Ladesäulen durch die Stadtwerke Vilsbiburg betrieben werden." Zwischen dem neu geschaffenen Mehrfamilienhaus und den Maisonette-Wohnungen im Reihenhausstil entsteht eine große Grünfläche, auf der zum Schutz heimischer Insekten eine Blühwiese angelegt wird und Bäume gepflanzt werden. Die Unterstützung der Natur zeigt sich auch daran, dass Nistkästen für Gebäudebrüter in die Fassaden der Gebäude integriert wurden."

Komplette Artikel als pdf:
2021-05-13_Vilsbiburger Zeitung_Seite_16.pdf (pdf, 430kb)
2021-05-13_Vilsbiburger Zeitung_Seite_17.pdf (pdf, 530kb)

Kundenzentrum Stadtwerke

  • 19.11.2020

Vilsbiburger Zeitung vom 19.11.2020:
Sehr kleiner ökologischer Fußabdruck - Das neue Kundenzentrum der Stadtwerke nimmt konkrete Formen an

"Das neue Kundenzentrum wird als eingeschossiger Holzständerbau errichtet und erhält ein begrüntes Flachdach. Diese Bauweise wurde ganz bewusst gewählt, um den bei den Stadtwerken groß geschriebenen Nachhaltigkeitsgedanken auch im eigenen Gebäude zu erfüllen. Die Tragekonstruktion aus Holz wurde zwar aus Stabilitätsgründen auf einer Stahlbetonbodenplatte aufgestellt, bei allen weiteren Elementen wurde und wird vor allem Holz verwendet. "Als Dämm- und Ausbaumaterialien kommen ausschließlich ökologische Baustoffe zum Einsatz" erklärte Architekt Michael Peisl vom Büro Kirchmair + Meierhofer, was bedeute, dass zum Beispiel auch keine so genannten USB-Platten aus Leimholz verwendet werden. Die Außenfassade wird verputzt. "Der ökologische Fußabdruck dieses Bauwerks ist hervorragend", schwärmte Zimmerer Hans-Jürgen Kaltenecker."

Kompletter Artikel als pdf: 2020-11-19_Vilsbiburger_Zeitung_Sehr_kleiner_oekologischer_Fussabdruck.pdf (pdf, 190kb)

Franziskus Kindergarten

  • 02.09.2020

Vilsbiburger Zeitung vom 02.09.2020:
Umzug ins Burger Feld abgeschlossen - Erzieher und Kindergartenkinder jetzt im neuen Franziskus-Kindergarten

"Die Architekten vom Büro Kirchmair und Meierhofer in Kumhausen gestalteten den neuen Franziskus-Kindergarten mit Liebe zur Einfachheit: Das Gebäude hinter der Lärchenholzfassade sollte schlicht sein, ohne Schnörkel. Bei genauerem Hinsehen jedoch soll der Betrachter die Sorgfalt im Detail erkennen. Der Kindergarten ist rund 1000 Quadratmeter groß und umfasst drei Gruppenräume, denen jeweils ein Gruppennebenraum zugeordnet ist. Hinzu kommen zwei Krippenräume inklusive eines gemeinsamen Ruheraums und Nebenzimmer."

Kompletter Artikel als pdf: 2020-09-02_Vilsbiburger_Zeitung_Umzug_ins_Burger_Feld_abgeschlossen.pdf (pdf, 330kb)

Quartiersplanung

  • 18.05.2020

Bürointerner Wettbewerb

Für ein 30.000 m² großes Areal der Baugenossenschaft Vilsbiburg wurden nach einem bürointernen Wettbewerb 3 Modelle im Maßstab 1:200 der Vorstandschaft der Baugenossenschaft, dem Aufsichtsrat, dem Bauamt und der Bürgermeisterin der Stadt Vilsbiburg vorgestellt.

1 2 3 4 5